News

Die DKJS möchte im Rahmen der u_count-Befragung mit jungen Menschen ins Gespräch kommen was sie brauchen, um sich gut engagieren zu können. Teilnehmen können alle jungen Menschen zwischen 14 und 26 Jahren, egal ob engagiert oder noch nicht engagiert.

Viele Non-Profits haben eine klare Haltung: Sie wollen gesellschaftliche Wirkung erzielen und auch politische Outcomes erreichen. Deshalb haben die Einführung eines Lobbyregisters auf Bundesebene und verschiedene Urteile zur politischen Betätigung in der Non-Profit-Szene für Unruhe gesorgt.

Als Maßnahme zum Umgang mit den hohen Energiekosten erhalten Beschäftigte ab September eine einmalige Energiepreispauschale von 300 Euro. Sie wird durch den Arbeitgeber ausgezahlt. Das betrifft auch Vereine und gemeinnützige Einrichtungen, soweit sie lohnsteuerpflichtige Arbeitnehmer haben.

Vereins- und Stiftungszentrum e.V. klärt über die Pflichten des Vereinsvorstandes auf.

Eigentlich ganz normal - Nur halt anders! Doch wie geht das, anders? Und was ist schon normal? Damit hat sich das Jugendtheater Rollentausch gemeinsam mit dem BlueScreen Ensemble und dem Performance Ensemble des Blauschimmel Ateliers in diesem Jahr beschäftigt.

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt stellt führende digitale Engagement Plattformen vor. Gerade die Hilfsbereitschaft im Kontext des Ukraine-Kriegs 2022 hat gezeigt, wie wichtig es ist, dass Engagierte und Interessierte schnell und unbürokratisch mit wichtigen Projekten und Aktionen zusammengebracht werden.

Anlässlich des Jubiläums ist in Politik & Kultur, der Zeitung des Deutschen Kulturrates, ein ausführliches Dossier zur Arbeit der Stiftung unter dem Titel  „On the Road – 20 Jahre Kulturstiftung des Bundes“ erschienen.

Eine Tagung zu Kunst und Kultur als Entwicklungsfaktor für Städte und Regionen. Mittwoch, den 8.6.2022 von 10 bis 20.30 Uhr in Hannover

Katherine Heid wird neue Geschäftsführerin der Kulturpolitischen Gesellschaft.

Das Theaterpädagogische Zentrum Hildesheim (TPZ) verschenkt 100 vierstündige Workshops an Schulen und Bildungseinrichtungen. Bis zum 15. Juni kann man sich auf der Website des TPZ für die Workshops bewerben - solange der Vorrat reicht.

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren