Angebote

Mit der Förderaktion #1BarriereWeniger will die Aktion Mensch Initiativen unterstützen, die die unmittelbare Nachbarschaft barrierefreier machen. Unternehmen und öffentliche Institutionen können in Zusammenarbeit mit einem gemeinnützigen Partner der Aktion Mensch bis zu 5.000 Euro für ein gemeinsames Projekt beantragen, das die direkte öffentliche Umgebung für die gemeinsame Zielgruppe barrierefreier gestaltet (Frist: 28.02.23).

In dieser Woche startet die neue Bewerbungsrunde für Auslandsstipendien der Bundesrepublik Deutschland für Künstlerinnen und Künstler in den Sparten Architektur, Bildende Kunst, Literatur und Musik. Bewerbungsschluss für die Studienaufenthalte in 2024/2025 ist der 15. Januar 2023, 24:00 Uhr.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) zeichnet jährlich Gute-Praxis-Beispiele und Modellprojekte aus, die vorbildlich für den inklusiven Sozialraum und bundesweit in Kommunen oder Regionen übertragbar sind (Frist: 20.12.22).

Das Land Niedersachsen schreibt für das Jahr 2023 drei Jahresstipendien im Bereich der Bildenden Kunst aus. Diese Förderungen sollen es freiberuflichen Künstlerinnen und Künstler ermöglichen, verstärkt künstlerisch tätig zu sein oder ein künstlerisches Vorhaben zu realisieren (Frist: 15.01.23).

Gefördert werden partizipative Vorhaben im Bereich Kunst und Kultur wie zum Beispiel Theater-, Tanz-, Musik- oder Filmprojekte, in denen Menschen mit und ohne Behinderung sich kreativ mit eigenen Ideen und Wünschen einbringen können (Frist: fortlaufend bis zum 15.06.23).

Die Joachim-Herz-Stiftung fördert mit dem „Perlenfonds" insgesamt 30 Projekte mit bis zu 25.000 Euro. Ein besonderes Augenmerk liegt auf Projekten, die sich durch hohes Innovationspotenzial, besondere Eigeninitiative der Antragsteller*innen sowie Nachhaltigkeit und Multiplizierbarkeit des Vorhabens auszeichnen.

Das Förderprogramm „Livemusikveranstaltungen und überregionale Musikfestivals“ im Rahmen des Bundesprogrammes NEUSTART Kultur wurde um sechs Monate bis zum 30. Juni 2023 verlängert. Veranstalter*innen und Musikclubs, die bereits für 2022 eine Förderzusage bekommen haben, können noch weitere sechs Monate für die Umsetzung ihrer Projekte bezuschusst werden.

Auch in Zukunft tragen Bündnisse für Bildung zu mehr Gerechtigkeit bei: „Kultur macht stark“ wird bis 2027 weitergeführt. Erste Anträge sind ab Herbst möglich.

Die Ausschreibung des Deutschen Jugendfilmpreises 2023 hat begonnen. Ab sofort können Menschen bis 25 Jahre ihre Filme zum Wettbewerb einreichen. Dabei steht es den Filmemacher*innen offen, welches Thema sie behandeln. Teilnahmeschluss ist der 15. Januar 2023.

Die Stiftung Deutsches Hilfswerk stellt einen Förderbaustein zur Verfügung, dessen Ziel es ist, die Selbstwirksamkeit, Teilhabe und Zukunftschancen von Menschen auf der Grundlage digitaler Technologien neu zu denken und wirksame innovative Lösungen für deren Verwirklichung zu entwickeln und umzusetzen.

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren