Fridays For Future

Die Fridays-For-Future-Proteste haben in rasantem Tempo eine unvergleichliche Aufmerksamkeit generiert, andere Gruppen für den Klimaschutz mobilisiert. Fridays For Future (FFF) ist inzwischen für alle Altersgruppen anschlussfähig. Unter den Initiator*innen sind viele junge Frauen. Sie haben dezentrale Gruppen gegründet, Aktionen organisiert und sind in der Öffentlichkeit als Ansprechpartnerinnen insbesondere für die Medien präsent. Wir erleben bestens informierte und klug argumentierende 15, 17, 19jährige in TV-Diskussionen und bei Verhandlungen mit Polit-Profis. Die konsequente Nutzung sozialer Medien, direkte Kontakte im Freund*innen und Bekanntenkreis, eine kämpferische Haltung und ein gutes Stück Teamfähigkeit tragen zum Wachsen von FFF bei.

  • Wie geht es weiter mit FFF?
  • Was sind die Pläne für die Zukunft?
  • Wie geht FFF im Hinblick auf eine Entscheidungsfähigkeit mit eigenen Strukturen als wach-sende Bewegung um und wie agiert FFF in Zeiten von Corona?

Darüber wird an diesem Abend mit Lou Töllner von Friday For Future diskutiert.

Referentin: Lou Töllner

Die Teilnehmerinnenzahl ist begrenzt, um die aktuellen Abstands- und Hygienemaßnahmen gewährleisten zu können. Genaue Infos gibt es hier.

Eine Anmeldung ist daher erforderlich. Tel: 0511 898 858 20 oder e-mail: info@frauenzentrum-laatzen.de

Veranstalter: Frauenzentrum Laatzen, Hildesheimer Straße 85 - 30880 Laatzen, Tel: 0511 – 898 858 20, E-Mail: info@frauenzentrum-laatzen.de, www.frauenzentrum-laatzen.de

In Kooperation mit der Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen

Die Straßenbahn ist direkt vor der Tür Linien 1 + 2, Haltestelle Eichstraße. Der Bahnhof ist 3 Min. entfernt. S-Bahn: S4, Station Hannover-Messe/Laatzen, Stufe am Eingang, gern Rücksprache für Assistenz

Quelle: Heinrich Böll Stiftung

Zurück

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren